Spvg Anzhausen/Flammersbach e.V.
Spvg Anzhausen/Flammersbach e.V.

Toilettensanierung im Persoplan-Sportpark

Die beantragte Maßnahme zur Modernisierung der Sanitäranlagen im Persoplan-Sportpark in Flammersbach zur Förderung im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ ist genehmigt worden.Die Maßnahme beinhaltet die Entkernung des Sanitärgebäudes mit anschließender kompletter Erneuerung der Toilettenkabinen 
mit den Sanitärausstattungen, Seitenwänden, Böden sowie der Beleuchtungs-und Lüftungseinrichtung. Der überwiegende Teil der Gesamtkosten der Maßnahme wird aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ finanziert.
Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer

Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Wir bedanken uns recht herzlich, auch beim Gemeindesportverband für die Hilfe und freuen uns unseren Aktiven und unseren Besuchern bald eine runderneuerte Sanitäranlage bieten zu können!

Neuzugänge bei der SAF

Schäfer und Solbach kehren zurück – SAF verpflichtet insgesamt 7 Spieler -

Quartett kommt im Sommer
Die SpVg. Anzhausen/Flammersbach hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Im Sommer kehrt der 21-Jährige Anzhäuser Nico Schäfer vom VfB Burbach zurück zu seinen Wurzeln. „Wir haben uns sehr um Nico bemüht und sind froh über seine Zusage. Nico kommt aus dem Ort, hat das Fußballspielen bei der SAF gelernt und wird ein extrem wichtiger Spieler für uns werden“, freut sich SAF-Fußball-Abteilungsleiter Tim Fuhrmann auf Verstärkung für die Offensivabteilung. Mit dem Flammersbacher Leander Solbach (22, Abwehr), zuletzt Germania Salchendorf 2, kommt ein weiterer Ex-SAFler zurück in den Persoplan-Sportpark. „Seit seinem Wechsel vor 2 Jahren ist der Kontakt zu Leander nie abgerissen. Momentan erholt er sich noch von einer schweren Knieverletzung, die er in Ruhe auskurieren soll. Wenn er wieder vollständig fit ist versprechen wir uns einiges von ihm“, führt Fuhrmann fort, der noch zwei weitere Neuzugänge verkünden kann.
 

Enrique Fayos Damazio (Mittelfeld, 21 Jahre) stößt im Sommer vom FC Kreuztal zur Mannschaft vom neuen Trainer Julian Giebeler: „Der Kontakt ist über einen unserer Spieler zu Stande gekommen, da beide schon lange befreundet sind und in der Jugend zusammen gespielt haben. In den Gesprächen hat es vom ersten Moment an gestimmt und wir sind froh, dass sich Enrique für uns entschieden hat. Er passt super in unsere Truppe und wird uns weiterhelfen“, ist der SAF-Fußballobmann überzeugt.

Von der A-Jugend der JSG Salchendorf-Deuz kommt mit dem 18 Jahre alten Torben Gessner ein weiterer Spieler mit „Stallgeruch“ zur SAF. „Torben kommt aus Anzhausen und ist im Defensivbereich zu Hause. Er kommt aus der Jugend raus, soll bei uns seine ersten Schritte im Seniorenbereich gehen und sich Stück für Stück weiterentwickeln“.

„Die Zusagen der Jungs gelten alle unabhängig der Ligazugehörigkeit in der neuen Saison. Sie passen charakterlich super zu uns. Diese Verpflichtungen zeigen den Weg, den wir jetzt konsequent gehen wollen“, so Fuhrmann, der sich zusammen mit dem Sportlichen Leiter, Daniel Klein, noch in weiteren Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen befindet. „Wir wollen uns punktuell noch weiter verstärken und befinden uns weiterhin in Gesprächen, die hoffentlich erfolgreich sind. Einen weiteren Neuzugang haben wir ebenfalls fix, welchen wir aber auf Wunsch des Spielers erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.“

Bereits zur eigentlichen Rückrunde konnte die SAF mit Deniz Kodas (RW Hünsborn 2), Glody Miakoloso (zuletzt SV Dreis-Tiefenbach) und Mohammad Ghulami (Vereinslos) drei Neuzugänge für sich gewinnen. „Deniz hat früher bei uns in der Jugend gespielt und wir freuen uns über seine Rückkehr. Glody und Mohammad sind ebenfalls beide vielseitig einsetzbar und werden uns genau wie Deniz direkt weiterhelfen.“ Leider konnten alle drei wegen der Corona-Zwangspause noch nicht mit der Mannschaft trainieren bzw. ihr Debüt geben. Wir hoffen, dass sich das bald ändert!
Allen Neuzugängen sagen wir: Herzlich willkommen bei der SAF ❤️?❤️?❤️

Jahreshaupversammlung 2020

 

Bedingt durch die Corona-Pandemie fand die JHV erst am 04.09.2020 statt

58 stimmberechtigte Mitglieder fanden sich  zur Jahreshauptversammlung der Spvg Anzhausen/Flammersbach e.V. in der Mehrzweckhalle in Anzhausen ein.

Ehrungen:

Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung der im abgelaufenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder.

Der 1. Vorsitzende Rudi Schwunk nahm anschließend die anstehenden Ehrungen  vor:

für  200 Spiele für die SAF-Herrenmannschaften erhielten Daniel Klein, Christian Rödder und Tom Schirmer die SAF-Ehrennadel mit Urkunde. 

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden Sigrid Kadelka und Kerstin Weber sowie für 40 jährige Vereinstreue Werner Gieseler, Henning Heppner und Rolf Morawa geehrt.

Dirk Heppner und Günter Kölsch erhielten für 10 Jahre Ehrenamt die Verdienstnadel des Vereins. Für ihre herausragenden Verdienste und ihr langjährige Treue zum Verein wurden   Willi Görg und Marco Michel  zu Ehrenmitgliedern ernannt,  Wegen entschuldigter Abwesenheit erhielten einige der zu Ehrenden die Urkunden und Vereinsnadeln nachträglich.

Wahlen

Die lt. Tagesordnung anstehenden Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

als stellvertretende Vorsitzende wurden Dirk Heppner und Jan Reiterer gewählt. Peter Winkel  als Geschäftsführer und Niklas Stenschke als Kassenprüfer wurden für weitere 2 Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Melanie Daub ist die neue Kassenwartin des Vereins und wurde ebenfalls einstimmig gewählt.  Anschließend bestätigte die Versammlung die Wahlen der Abteilungen. Die Abteilungsleitung im Breitensport ist leider zur Zeit nicht besetzt. Abteilungsleiter der Fußball-Herren ist Tim Fuhrmann,  der AH Anzhausen  Andreas Frenker ,  der AH Flammersbach Roger Loos und für die Jugendabteilung Dietmar Plieninger .

Rückblick:

In seinem Vorstandsbericht erwähnte Geschäftsführer Peter Winkel u.a. die erfolgreichen Karnevalsveranstaltungen und das Oktoberfest aus 2019. Auch das diesjährige Karnevalsfest konnte noch durchgeführt werden, allerdings  mußte er darauf hinweisen, daß zumindest das Oktoberfest und die Seniorenfeier in diesem Jahr ausfallen werden.  Die 1. und die 2. Fußball-Herren- Mannschaften schlossen die Saison mit dem 2. Platz in den jeweiligen Klassen ab und sicherten sich somit den Aufstieg in die A- bzw C- Kreisliga.

Die Bambinis spielten unter  SAF-Regie, die D- E-und F-Jugendspieler in der Kooperation mit dem TuS Deuz und die älteren Jahrgänge über Zweitspielrecht in verschiedenen Nachbarvereinen

Ausblick: Auch im Jahre 2021 sind wieder gemeinsame Veranstaltungen mit Einbindung aller Abteilungen geplant. Ob die Karnevalsveranstaltungen, die wie  das Oktoberfest schon seit vielen Jahren feste Bestandteile sind, stattfinden können hängt natürlich von der Entwicklung der Corona-Epidemie ab. Im  sportlichen Bereich werden im Breitensport auch weiterhin Kurse mit verschiedenen Schwerpunkten angeboten. Mit der Neugründung einer Kinderturngruppe ab 6 Jahre erwarten wir in diesen Jahrgängen zusätzliche Mitglieder .

In der Fußballabteilungen wird die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der 1. Mannschaft mit Sven Hinkel als Spielertrainer und Kevin Kretschmer als Co-Trainer  sowie in der 2.Welle mit Julian Giebeler als Trainer auch in der  neuen Saison fortgesetzt. Die Fußball-Jugendabteilung in der neu gegründeten JSG mit Deuz freut sich über zahlreiche Neuanmeldungen und ist ebenfalls schon in  die neue Saison gestartet.

Finanzen/Mitgliedsbeiträge

Der  von Rudi Schwunk vorgetragene Kassenbericht zeigte  ein gutes Ergebnis für das abgelaufene Wirtschaftsjahr, so daß die Mitgliedsbeiträge unverändert bleiben. Natürlich hoffen die Verantwortlichen, daß die Corona-Krise keine allzu großen Lücken in Vereinskasse reißen wird. Die in 2017 begonnenen Renovierungsarbeiten am Sportheim und Sportplatz Flammersbach werden auch in diesem Jahr planmäßig fortgesetzt.

 

 

 

Die im Rahmen der Jahreshauptversammlung

ernannten Ehrenmitglieder Willi Görg und Marco Michel

 Stand der Umbauarbeiten an der Turnhalle in Anzhausen    

 die neuen Fassadenelemente in der Spielfeldhalle mit der neuen Notausgangstüre sind zwischenzeitlich komplett eingebaut worden (Fassadengerüst bereits seit 2 Wochen abgemeldet für den Rückbau)

  • Rohinstallation Heizung und Sanitär fertig
  • Rohinstallation Elektro fertig
  • Alle Alu-Fenster und Alu-Haupteingangstür nebst neuer Alu-Rauchschutztür zur Spielfeldhalle komplett eingebaut
  • Neue Stahlumfassungszargen für dichtschließende Türen wurden eingebaut
  • Innenputzarbeiten fertig
  • Estricharbeiten fertig
  • Neue LED-Leuchtstoffröhren in die Deckenbeleuchtung der Spielfeldhalle fertig installiert
  • z.Z. werden neue Unterdecken (abgehängte Decken) sowie Brandschutzverkleidungsarbeiten an einem Stahlträger durchgeführt
  • heute werden neue Batterien für die Notstromanlage (Sicherheitsbeleuchtung) installiert
  • nächste Woche werden die Deckeneinbauleuchten (Rasterleuchten ) montiert
  • ebenfalls nächste Woche werden die neuen automatischen Türantriebe für die Haupteingangstüranlage und die neue Rauchschutztür zur Spielfeldhalle installiert
  • voraussichtlich in der 07. KW erfolgt die Installation der Auslösestation für die RWA-Anlage mit elektrischem Anschluss der Oberlichter in der Spielfeldhalle (alle Vorarbeiten des Elektrikers sind diesbezüglich abgeschlossen, die Inbetriebnahme erfolgt durch eine Spezialfirma, die gemäß Ausschreibung zu den Metallbauarbeiten gehören (zertifiziertes Unternehmen für Rauchwärmeabzugsanlagen)
  • die Fliesenarbeiten sind für die 08. KW eingeplant, da noch zu viel Restfeuchte im Innenputz bzw. Estrich vorhanden ist
  • Anarbeitung der PVC-Bodenbeläge voraussichtlich ebenfalls in der 08. KW
  • Einbau der neuen dichtschließenden Innentüren durch den Schreiner ist dann für die 09. KW vorgesehen
  • die Malerarbeiten werden voraussichtlich in der 10./11. KW ausgeführt
  • Fertiginstallation Elektro ist für die 11./12. KW vorgesehen
  • Fertiginstallation Sanitär und Heizung ist ebenfalls für die 11./12. KW vorgesehen
  • voraussichtlich auch in der 11./12.  KW soll der Einbau der Trennwände und Schamwände auf den WC-Räumen erfolgen
  • Einbau von neuen LED-Rettungswegzeichenleuchten (komplettes Gebäude) voraussichtlich in der 11. KW
  • Schlosserarbeiten: Einbau eines Metallgeländers bei innerer Rampe voraussichtlich in der 12. KW
  • die Außenputzarbeiten sollen je nach Witterung in der 13./14. KW erfolgen
  • 14. KW: Die Erstellung der Außenanlage (Neues Pflaster im vorderen Bereich bis zur Hausecke ist vorgesehen, mit gleichzeitiger Ansteigung der Pflasterfläche (Rampe) bis zum Haupteingang
  •   Voraussichtliche Fertigstellung der Baumaßnahme ist ca Ende April

 

!!! SAF Aufstieg 2018 !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spvg Anzhausen/Flammersbach